Kostenlose Beratung
0421 24118 - 205
Informationen & Kontakt
kompakt@baehr-entsorgung.de
Wir sind ISO 9001 zertifiziert
Mobiles Menü öffnen

Service rund um das Elektrogesetz mit WEEE Registrierung

Überlassen Sie Ihre ElektroG und WEEE Pflichten ab heute einfach und bequem einem Profi

  • komplette Abwicklung aller Pflichten zum Elektrogesetz aus einer Hand:
    • WEEE Registrierung
    • Nachweispflichen gegenüber Stiftung EAR
    • Entsorgung von Altgeräten
  • einfache Abwicklung zum Festpreis
  • fachkundige Ansprechpartner

Jetzt Kosten für das
Elektrogesetz & die WEEE Registrierung online berechnen

Elektrogesetz - Informationen über WEEE-Richtlinie und ElektroG

Die europäische WEEE-Richtlinie beschäftigt sich unter anderem mit der Rücknahme und umweltverträglichen Entsorgung von Elektro- und Elektronik-geräten.

Was verbirgt sich hinter WEEE, ElektroG, Registrierung und EAR?

Die europäische WEEE-Richtlinie (Waste of Electrical and Electronic Equipment) wurde durch das Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz – ElektroG) in deutsches Recht umgesetzt. Gemeint sind Elektro- und elektronische Geräte aller Art, kurz, alles was Strom braucht.

Wen betreffen die Regelungen zur WEEE Registrierung?

In die Pflicht genommen sind alle, die solche Geräte in Verkehr bringen, also Hersteller, Groß- und Einzelhändler (einschließlich Versandhandel) und Importeure.

Ihre Produktverantwortung im Rahmen der WEEE Richtlinie

Die Pflicht besteht darin, die „Produktverantwortung“ umfassend wahrzunehmen. Das heißt, Sie müssen die von ihnen in Verkehr gebrachten Geräte kostenlos zurücknehmen und einer Verwertung zuführen.

Stiftung Elektro Altgeräte Register (EAR)

Um das offensichtlich Unmögliche möglich zu machen, wurde in Deutschland die Stiftung Elektro Altgeräte Register (EAR) gegründet. Das ist die „Gemeinsame Stelle der Hersteller“ im Sinne des ElektroG. Vom Umweltbundesamt mit der Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben betraut, registriert EAR die Hersteller von Elektro- und Elektronikgeräten, koordiniert die Bereitstellung von Sammelbehältern und die Abholung der Altgeräte bei öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern.

Weitere Pflichten im Rahmen der WEEE Registrierung

Der WEEE Registrierung folgen weitere Pflichten. Um die Rücknahme und Entsorgung Ihrer Produkte auch im Falle einer Insolvenz zu sichern, muss eine Garantie in Form einer Bankbürgschaft oder Versicherung hinterlegt werden. Die Geräte müssen gekennzeichnet werden, damit sie ihrem Inverkehrbringer eindeutig zugeordnet werden können. Monatlich erwartet die Stiftung EAR Meldungen über die Menge der in Verkehr gebrachten Geräte. Daraus resultieren „Abholanordnungen“ zur Entsorgung von Altgeräten. Einmal jährlich müssen gegenüber der Stiftung EAR zudem Angaben über die Mengen an zurückgenommenen und verwerteten Altgeräten abgegeben werden.

Weitere Fragen zum Elektrogesetz oder Ihrer WEEE Nummer?

Unter Fragen und Antworten haben wir Ihnen häufige Fragen rund um das Elektrogesetz und die WEEE Registrierung beantwortet. Zögern Sie auch nicht, uns anzusprechen. Sie erreichen uns unter 0421-24118-200 oder per E-Mail an kompakt(at)baehr-entsorgung.de. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

 

Unser Elektrogesetz Service rund um die WEEE Registrierung

Das Thema Elektrogesetz und WEEE Registrierung ist für Sie viel zu aufwändig? Lernen Sie bähr kompakt kennen! Mit dem Leistungspaket nimmt bähr kompakt die gesetzlich vorgeschriebene Produktverantwortung für Sie wahr. Unsere Dienstleistung ist maßgeschneidert für kleine und mittlere Unternehmen, die weder das Personal noch die Zeit haben, den erforderlichen administrativen Aufwand zu betreiben. Wir sorgen dafür, dass Ihre vier Hauptpflichten – Registrierung der WEEE Nummer, Meldung, Garantie, Entsorgung – erfüllt werden, wie es der Gesetzgeber vorgeschrieben hat. Was die Garantie betrifft, so sind Sie durch das eigene, offiziell von der Stiftung EAR anerkannte Garantiesystem der Bähr Entsorgungsmanagement GmbH auf der sicheren Seite. Das heißt für Sie: nur noch minimaler Verwaltungsaufwand und Vermeidung unnötiger Kosten. So verliert das Elektrogesetz seinen Schrecken.

Wir erledigen Ihre Aufgaben rund um das Elektrogesetz und die WEEE Registrierung:

  • Wir registrieren Ihre Produkte gemäß ElektroG/WEEE bei der Stiftung EAR
  • Wir übernehmen alle Melde- und Nachweispflichten gegenüber der Stiftung EAR
  • Wir betreiben ein eigenes zugelassenes kollektives Garantiesystem zum Nachweis Ihrer insolvenzsicheren Garantie
  • Wir wählen geeignete zertifizierte Entsorgungspartner aus für die fachgerechte Entsorgung von Elektroaltgeräten gemäß den Abholaufträgen der Stiftung EAR


...und Sie machen Ihre Geschäfte:

  • Sie sparen Zeit und Geld
  • Einfache und transparente Abwicklung
  • Sie können sich Ihrem eigentlichen Geschäft widmen

 

Leistungsbeschreibung herunterladen


Beratung unter 0421 - 24118 - 205

Kostenrechner zum Elektrogesetz und der WEEE Registrierung

Sie können hier die Kosten für unserer Service rund um das Elektrogesetz und die WEEE Registrierung kostenlos online berechnen und sich ganz unverbindlich ein Angebot erstellen lassen. Ein rechtswirksamer Vertrag kommt erst dann zustande, wenn Sie den ausgedruckten Vertrag unterschrieben an uns gesendet haben, und wir Ihnen diesen nach Prüfung gegengezeichnet zurücksenden.

  • Schritt 1 Mengen eingeben und berechnen
  • Schritt 2 Firmendaten eingeben
  • Schritt 3 Entsorgungsvertrag drucken

1. Registrierung

Bei der Registrierung Ihrer Elektrogeräte ist die Einordnung in eine bestimmte Geräteart vorzunehmen. Sind die von Ihnen zu registrierenden Elektrogeräte einer oder mehrerer Gerätearten zuzuordnen? Eine beispielhafte Aufzählung zu den vorgegebenen Gerätearten finden sie weiter unten.

2. Meldung

3. Garantienachweis

Sofern keine Teilnahme an einem Garantiesystem erfolgt, ist der Garantienachweis selbst zu erbringen. Ohne Garantienachweis ist keine Registrierung möglich.

4. Abholaufforderung & Entsorgung

Art der Elektrogeräte Menge pro Kalenderjahr
InfoKaltgeräte, Klimageräte, Ölradiatoren
Kaltgeräte
Klimageräte
Ölradiatoren
  kg / Kalenderjahr
InfoAndere Haushaltsgroßgeräte
Kühlschränke
Waschmaschinen
Backöfen
Mikrowellengeräte
Elektr. Heizgeräte
  kg / Kalenderjahr
InfoHaushaltskleingeräte
Staubsauger
Bügeleisen
Toaster
Kaffeemaschinen
Rasierapparate
  kg / Kalenderjahr
InfoPersönliche Informations- und/oder Datenverarbeitung
PC
Notebook
USB-Stick
Tastatur
Maus
  kg / Kalenderjahr
InfoPersönliches Drucken von Daten und Übermittlung gedruckter Informationen
Drucker
Kopierer
Schreibmaschinen
Faxgeräte
  kg / Kalenderjahr
InfoPersönliche Telekommunikationsgeräte
Telefone
Zusatzgeräte (Ladegeräte, Netzteile, ...)
Anrufbeantworter
Navigationsgeräte
Funkgeräte
  kg / Kalenderjahr
InfoMobiltelefone
Handys
Headset
Bluetooth-Adapter
Freisprecheinrichtung
Zusatzgeräte (Netzteile, Zubehör, ...)
  kg / Kalenderjahr
InfoDatensichtgeräte
CRT-Monitore
LCD-Monitore
Digitale Bilderrahmen
  kg / Kalenderjahr
InfoCameras (Photo)
Fotoapperate
Kameras
Blitzgeräte
Fernauslöser
Zusatzgeräte (Ladegeräte, Netzteile, ...)
  kg / Kalenderjahr
InfoTV-Geräte
CRT
Plasma
LCD
TV-Kombinationsgeräte
  kg / Kalenderjahr
Infoübrige Geräte der Unterhaltungselektronik (mit Ausnahme von TV-Geräten)
CD-Player
Receiver
Boxen
Kopfhörer
Babyphone
  kg / Kalenderjahr
InfoPhotovoltaikmodule
Photovoltaikmodule
  kg / Kalenderjahr
InfoGasentladungslampen
Gasentladungslampen
  kg / Kalenderjahr
InfoLampen
LED Lampen (einzeln)
  kg / Kalenderjahr
InfoLeuchten und sonstige Beleuchtungskörper oder Geräte für die Ausbreitung oder Steuerung von Licht
Leuchten (ohne fest verbauten Leuchtmitteln)
fest verbaute LED-Lampen
Lichtbänder
Zusatzgeräte (Dimmer, Netzkabel, …)
  kg / Kalenderjahr
InfoElektrische und elektronische Werkzeuge
Bohrmaschinen
Sägen
Nähmaschinen
Schraubwerkzeuge
Schweiß- und Lötwerkzeuge
  kg / Kalenderjahr
InfoSpielzeug
Elektrische Eisenbahnen
Autorennbahnen
ferngesteuerte Autos
Modellbau-Hubschrauber
batteriebetriebenes Kinderspielzeug
  kg / Kalenderjahr
InfoSport- und Freizeitgeräte
Fahrrad-, Tauch-, Lauf-, Rudercomputer usw.
Sportausrüstung mit elektrischen oder elektronischen Bauteilen
Geldspielautomaten
  kg / Kalenderjahr
InfoMedizinprodukte
Kardiologiegeräte
Dialysegeräte
Beatmungsgeräte
Laborgeräte für In-vitro-Diagnostik
Analysegeräte
  kg / Kalenderjahr
InfoÜberwachungs- und Kontrollinstrumente
Rauchmelder
Heizregler
Thermostate
Waagen
  kg / Kalenderjahr
InfoAutomatische Ausgabegeräte
Getränkeautomaten
Geldautomaten
  kg / Kalenderjahr

Darum baehr-kompakt.de

  • komplette Abwicklung aller Pflichten aus einer Hand
    (Registrierung, Garantienachweis, Meldung, Entsorgung von Altgeräten)
  • einmalige Abrechnung zum Festpreis
  • professionelle Beratung

FAQ: Fragen und Antworten zum Elektrogesetz (WEEEE/ElektroG) und der Registrierung

Hier haben wir für Sie häufige Fragen und Antworten zum Elektrogesetz (WEEEE/ElektroG) zusammengestellt. Gerne können Sie uns auch ihre individuelle Frage stellen. Sie erreichen uns per Telefon unter 0421-24118-205 oder per E-Mail an kompakt(at)baehr-entsorgung.de. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Was ist die sog. WEEE-Richtlinie?

Die sog. WEEE-Richtlinie (engl. für Waste of Electrical and Electronic Equipment) ist eine EU-Richtlinie (2002/96/EG) zur Umsetzung des Grundsatzes des Verursacherprinzips der europäischen Umweltpolitik. Nach diesem Grundsatz sollen die volkswirtschaftlichen und sozialen Kosten einer wirtschaftlichen Aktivität von ihrem Verursacher zu tragen sein. Zur Umsetzung dieses Prinzips wurden im europäischen Umweltrecht verschiedenste Richtlinien erlassen, unter anderem die sog. WEEE-Richtlinie. Das Ziel der im Februar 2003 in Kraft getretenen WEEE-Richtlinie ist das Vermeiden, das Verringern und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektroaltgeräten. Die von der WEEE-Richtlinie vorgegebenen Rahmenbedingungen müssen durch alle Mitgliedsstaaten der europäischen Union in nationales Recht umgesetzt werden. Die Umsetzung erfolgt dabei durch Erlass entsprechender nationaler Gesetze in den jeweiligen Mitgliedsstaaten.

Was regelt das ElektroG?

Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) vom März 2005 dient der Umsetzung der WEEE-Richtlinie und regelt die gesetzlichen Pflichten von Herstellern und Importeuren beim Vertrieb von Elektro- und Elektronikgeräten in Deutschland. Es regelt zudem die Anforderungen an die Sammlung und Entsorgung der Altgeräte und gibt materialspezifische Verwertungsquoten vor, die im Rahmen der Entsorgung der Elektro- und Elektronikaltgeräte einzuhalten sind.

Änderungen des Elektrogesetzes zum 24.10.2015

Am 24.10.2015 ist in Deutschland das neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) in Kraft treten. Dadurch ergeben sich einige Neuerungen für Hersteller und Vertreiber von Elektrogeräten. Folgende Punkte sind dabei für Hersteller und Vertreiber in Deutschland besonders zu beachten.

1. Neuer Garantienachweis
Durch die novellierten Regelungen des ElektroG ergeben sich neue Anforderungen an den Nachweis einer insolvenzsicheren Garantie. So wird als Garantiegültigkeitszeitraum ausschließlich das gesamte Kalenderjahr maßgebend sein. Die Möglichkeit einen Treuhänder im Rahmen des Garantienachweises zu bestimmen, entfällt. Die bisher zum Nachweis genutzten herstellerindividuellen Garantien sind daher entsprechend anzupassen, kollektive Garantien zu prüfen und neu abzuschließen.

2. Registrierungspflicht für Hersteller und Vertreiber von Leuchten für private Haushalten und Photovoltaikmodulen
Nach den neuen Vorgaben unterfallen zukünftige auch Leuchten für die Nutzung in privaten Haushalten, sowie Photovoltaikmodule in den Geltungsbereich des ElektroG. Hersteller und Vertreiber sind daher zu einer Registrierung bei der Stiftung EAR und Erfüllung aller weiteren gesetzlichen Pflichten gemäß ElektroG verpflichtet. Hersteller und Vertreiber von fest mit einer Leuchte verbundenen LED-Lampen haben sich ggf. neu zu registrieren.

3. Bevollmächtigter
Sofern Hersteller, Vertreiber und Online-Händler Elektrogeräte in Deutschland vertreiben, ohne in Deutschland eine eigene Niederlassung zu besitzen, sind sie zukünftig zur Bestimmung eines Bevollmächtigten in Deutschland verpflichtet. Werden Elektrogeräte direkt ins europäische Ausland ohne dortige Niederlassung vertrieben, besteht die Pflicht zur Bestimmung eines Bevollmächtigten vor Ort.

4. kostenlose Rücknahme von Altgeräten
Vertreiber und Online-Händler sind zukünftig verpflichtet, Altgeräte vom Endverbraucher kostenlos zurückzunehmen. Voraussetzung ist, dass die über eine Verkaufs- und/ oder Lagerfläche von mindestens 400 m² verfügen. Die Rücknahmeverpflichtung besteht unabhängig davon, ob vom Endkunden ein neues Gerät erworben wird.

Welche gesetzlichen Pflichten bestehen beim Vertrieb von Elektrogeräten?

Hersteller und Importeure von Elektro- und Elektronikgeräten sind vor dem Vertrieb der Geräte zur Registrierung bei der zuständigen Behörde verpflichtet. Im Rahmen der WEEE Registrierung ist eine insolvenzsichere Garantie für die Finanzierung der Rücknahme und Entsorgung der Elektroaltgeräte, die in privaten Haushalten genutzt werden können, nachzuweisen. Neben der Pflicht zur Kennzeichnung der Elektro- und Elektronikgeräte sind weitere Nachweis- und Meldepflichten zu beachten. Auf Anweisung der zuständigen Behörde sind Elektroaltgeräte abzuholen und einer Verwertung gemäß den Vorgaben des ElektroG zuzuführen.

Wer ist zur Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben verpflichtet?

Nach dem ElektroG ist der Hersteller zur Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben verpflichtet. Als Hersteller gilt, wer gewerbsmäßig:

  • Geräte unter seinem Markennamen herstellt und verkauft (Produzent)
  • Geräte anderer Anbieter unter seinem Markennamen weiterverkauft (Vertreiber von Eigenmarken)
  • Geräte gewerblich erstmals in Deutschland einführt und in Verkehr bringt (Importeur)
  • Geräte in einen anderen EU-Mitgliedsstaat ausführt, und dort unmittelbar an einen Endnutzer abgibt (Exporteur)
  • Geräte nicht registrierter Hersteller vorsätzlich oder fahrlässig zum Verkauf anbietet (Vertreiber)
  • Geräte mit Hilfe der Fernkommunikationstechnik unmittelbar an Nutzer in privaten Haushalten in einem anderen EU-Mitgliedsstaat vertreibt (Fernabsatz-Vertreiber)

Nach dem ElektroG können sich verpflichtete Hersteller zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Pflichten aus dem ElektroG Dritter bedienen.

Was ist ein Elektro- oder Elektronikgerät im Sinne des ElektroG?

Nach der gesetzlichen Definition des ElektroG sind Elektro- und Elektronikgeräte Geräte, die zu ihrem ordnungsgemäßen Betrieb elektrische Ströme oder elektromagnetische Felder benötigen. Als Elektro- und Elektronikgerät zählen zudem Geräte, die zur Erzeugung, Übertragung und Messung solcher Ströme und Felder, die für den Betrieb mit Wechselspannung von höchstens 1000 Volt oder Gleichspannung von höchstens 1500 Volt ausgelegt sind. Sofern also zum ordnungsgemäßen Betrieb eines Gerätes elektrischer Strom erforderlich ist, handelt es sich um ein Elektro- oder Elektronikgeräte im Sinne des ElektroG.

Was ist die Stiftung ear?

Die Stiftung elektro-altgeräte register (Stiftung ear) ist die „Gemeinsame Stelle der Hersteller“ im Sinne des ElektroG. Sie wurde im Zuge der Umsetzung der EU-Richtlinie gegründet und sichert die wettbewerbsgerechte Umsetzung des ElektroG. Ihr sind vom Umweltbundesamt offiziell hoheitliche (Verwaltungs-)Aufgaben aus dem ElektroG übertragen worden. Ihre Tätigkeit wird durch Gebühren finanziert, die durch Kostenverordnung vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit festgesetzt werden.

Wer ist zur WEEE Registrierung nach dem ElektroG verpflichtet?

Grundsätzlich ist zur WEEE Registrierung verpflichtet, wer nach dem ElektroG als Hersteller gilt (siehe Frage 4.), und Elektro- und/ oder Elektronikgeräte in Verkehr bringt (siehe Frage 5.).

Wann ist die WEEE Registrierung zu beantragen?

Die WEEE Registrierung hat grundsätzlich vor dem Vertrieb der Elektro- und/ oder Elektronikgeräte zu erfolgen. Vor der behördlichen Bekanntgabe der Registrierung dürfen keine Geräte in Verkehr gebracht werden. Ein Verstoß stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 EUR geahndet werden kann.

Wie lange dauert das WEEE Registrierungsverfahren?

Erfahrungsgemäß dauert das Verfahren bis zur behördlichen Bekanntgabe bis zu acht Wochen. Bei notwendigen Rückfragen oder unvollständigen Registrierungsunterlagen kann sich das Verfahren im Einzelfall verlängern.

Muss jedes einzelne Gerät registriert werden lassen?

Die Registrierung der Elektro- und Elektronikgeräte hat je Geräteart und Marke zu erfolgen. Geräte, die in der Art ihrer Nutzung und der Funktion einer bereits unter der gleichen Marke registrierten Geräteart entsprechen, brauchen nicht zusätzlich registriert zu werden.

Was ist die Registrierungsnummer (WEEE-Reg.-Nr. DE)?

Die Registrierungsnummer (WEEE-Reg.-Nr. DE) wird dem Hersteller im Anschluss an seine Registrierung durch die Stiftung ear erteilt. Die WEEE Registrierungsnummer ist nach dem ElektroG von den Herstellern im schriftlichen Geschäftsverkehr anzugeben, um eine eindeutige Identifizierung eines registrierten Herstellers zu gewährleisten.

Was ist die sog. InterimsID?

Die InterimsID wird im Rahmen des WEEE Registrierungsverfahrens vergeben und dient nur zu administrativen Zwecken. Die InterimsID ersetzt nicht die Registrierungsnummer und kann daher auch nicht im Geschäftsverkehr als vorläufige Registrierungsnummer verwendet werden.

Was ist eine insolvenzsichere Garantie?

Nach dem ElektroG ist jeder Hersteller von Elektro- und Elektronikgeräten, die in privaten Haushalten genutzt werden können (b2c-Geräte) verpflichtet, der zuständigen Behörde jährlich eine insolvenzsichere Garantie zur Sicherstellung der Finanzierung der Rücknahme und Entsorgung nachzuweisen. Das Bestehen einer entsprechenden Garantie ist Voraussetzung für die Registrierung. Kann keine insolvenzsichere Garantie nachgewiesen werden, erfolgt keine Registrierung durch die zuständige Behörde. Die Garantie gilt dann als insolvenzsicher, wenn sie im Falle der Insolvenz des Herstellers nicht der Insolvenzmasse zufällt. Für Hersteller besteht neben der Möglichkeit des individuellen Nachweises der Garantie (z.B. Hinterlegung von Bargeld bei Amtsgerichten, Bankgarantie) die Teilnahme an einem kollektiven Herstellergarantiesystem. Während der Nachweis der individuellen Garantie oftmals mit einem hohen Aufwand verursacht ist, gestaltet sich der Nachweis durch Teilnahme an einem kollektiven Herstellergarantiesystem meist einfacher, schneller und kostengünstiger.

Muss die Garantie aktualisiert werden?

Der Nachweis der insolvenzsicheren Garantie gegenüber der zuständigen Behörde hat jährlich zu erfolgen. Sofern unterjährig mehr Elektro- und/oder Elektronikgeräte in Verkehr gebracht werden als gegenüber der zuständigen Behörde gemeldet, ist der Garantienachweis zu aktualisieren und der Behörde zu übermitteln.

Gibt es eine Kennzeichnungspflicht für Elektro- und Elektronikgeräte?

Elektro- und Elektronikgeräte sind gemäß den Vorgaben aus dem ElektroG mit den vorgegebenen Symbolen zu kennzeichnen und mit einem Hinweis auf den Hersteller (z.B. Name des Herstellers, Handelsmarke, Warenzeichen, registrierte Firmennummer) zu versehen.

Welche Melde- und Nachweispflichten sind zu erfüllen?

Neben der monatlichen Meldung der in Verkehr gebrachten Mengen sind der zuständigen Behörde die aufgrund einer Abholaufforderung zurückgenommenen und einer Verwertung zugeführten Mengen an Elektroaltgeräten nachzuweisen.

Was ist eine Abholanordnung?

Die von den privaten Endnutzern bei den öffentlichen Sammelstellen abgegebenen Elektroaltgeräte sind entsprechend den Zuweisungen der zuständigen Behörde von den Herstellern abzuholen (Abholungsanordnung). Die Abholung der von den Sammelstellen bereitgestellten Containern hat dabei unverzüglich, d.h. binnen einer Frist von maximal 72 Stunden zu erfolgen. Die abgeholten Elektroaltgeräte sind im Anschluss einem zertifzierten Entsorgungsbetrieb zur Verwertung der Elektroaltgeräte zuzuführen. Die Kosten für die Abholung und Verwertung der Elektroaltgeräte sind vom jeweiligen Hersteller zu tragen.

Welche Kosten fallen bei der Erfüllung der gesetzlichen WEEE Pflichten an?

Nach der ElektroGKostV haben die Hersteller die Kosten für die Amtshandlungen der zuständigen Behörde (Stiftung ear) durch Entrichtung von Verwaltungsgebühren zu tragen. Zu den Amtshandlungen gehören die WEEE Registrierung der Hersteller, die Bereitstellungs- und Abholanordnungen, sowie Kosten für mögliche Sanktionen (z.B. bei nicht erfolgter Abholung von Elektroaltgeräten). Über die Verwaltungsgebühren hinaus entstehen weitere Kosten bei der Beauftragung von kollektiven Garantie- und Rücknahmesystemen für Elektroaltgeräte.

Fallen Batterien unter das ElektroG?

Batterien und Akkumulatoren fallen nicht unter das ElektroG. Für Hersteller und Vertreiber von Batterien und Akkumulatoren gelten spezielle gesetzliche Pflichten nach dem BattG.

Was passiert bei einem Verstoß gegen das ElektroG?

Sofern Hersteller vorsätzlich oder fahrlässig ihre gesetzlichen Pflichten nicht, nicht rechtzeitig oder nicht vollständig erfüllen, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar, die von den zuständigen Behörden mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 EUR geahndet werden kann.
Datenschutzerklärung |Impressum | © Bähr Entsorgungsmanagement GmbH